Home Assistant für Hausautomation

Wer auf der Suche nach Hausautomatisierungen-Software ist, wird auf viele verschiedene Projekte stossen. Im Moment ist das Thema “hip” und viele Entwickler arbeiten an Hausautomatisierungeprojekten. Viele Projekte legen den Hauptfokus auf die Visualisierung. Zwar ist eine gut aussehendes und gut bedienbare Benutzerschnittstelle wichtig, aber eigentlich sollte eine Hausautomatisierung die meisten Sachen automatisch tun.

Ein Projekt, welches im Bereich “Automatisierung” sehr flexibel ist ist Home Assistant. Die Systemarchitektur ist sehr klar und einfach. Es gibt eine saubere Trennung zwischen Visualisierung und Backend. Durch eine Webschnittstelle ist es einfach möglich, für die Visualisierung und die Steuerung ein eigenes GUI zu entwickeln und nutzen. Für mich persönlich ist es auch ein Vorteil, dass die Software in Python geschrieben ist, was die Erweiterung um zusätzliche Funktionalitäten vereinfacht.

Eine Home Assistent Architecture könnte wir folgt aussehen:

ha-architecture

KNX ist im Moment (Mitte Juni 2016) noch nicht unterstützt, aber ich arbeite gerade an einem Modul. Ich hoffe, dass dieses demnächst in Home Assistant integriert werden kann.

Installation eines MQTT-Brokers auf dem Raspberry Pi

Nicht nur für Hausautomatisierunge-Projekte, ein kleiner zentraler MQTT-Broker ist ein gutes Tool, um Sensordaten zu sammeln und an Steuerungsapplikationen weiterzuleiten. MQTT ist für solche Aufgaben gut geeignet, da es sich um ein leichtgewichtiges Protokoll handelt, was spezifisch für Sensorapplikationen entwickelt wurde. Daher funktioniert es auch sehr gut “nebenbei” auf einem Raspberry Pi.

Es gibt verschiedene MQTT-Implementationen. Sehr einfach lässt sich auf dem Raspberry Pi unter Raspbian Mosquitto nutzen. Die Installation ist sehr einfach:

sudo apt-get install -y mosquitto mosquitto-clients

Nun sollte der Moquitto-Server bereits laufen. Das kann wie folgt einfach getestet werden:

mosquitto_sub -h localhost -v -t test

Mit diesem Befehl wird ein MQTT Subscriber gestartet, der auf Nachrichten im “Test”-Kanal wartet.

Jetzt kann man eine zweite Verbindung zum Raspberry Pi starten und eine Nachricht absetzen:

mosquitto_pub -h localhost -t test -m "Hello world, Mosquitto"

Jetzt sollte der Subscriber die Nachricht “Hello world, Mosquitto” auf dem Bildschirm anzeigen.