Installation eines MQTT-Brokers auf dem Raspberry Pi

Nicht nur für Hausautomatisierunge-Projekte, ein kleiner zentraler MQTT-Broker ist ein gutes Tool, um Sensordaten zu sammeln und an Steuerungsapplikationen weiterzuleiten. MQTT ist für solche Aufgaben gut geeignet, da es sich um ein leichtgewichtiges Protokoll handelt, was spezifisch für Sensorapplikationen entwickelt wurde. Daher funktioniert es auch sehr gut “nebenbei” auf einem Raspberry Pi.

Es gibt verschiedene MQTT-Implementationen. Sehr einfach lässt sich auf dem Raspberry Pi unter Raspbian Mosquitto nutzen. Die Installation ist sehr einfach:

sudo apt-get install -y mosquitto mosquitto-clients

Nun sollte der Moquitto-Server bereits laufen. Das kann wie folgt einfach getestet werden:

mosquitto_sub -h localhost -v -t test

Mit diesem Befehl wird ein MQTT Subscriber gestartet, der auf Nachrichten im “Test”-Kanal wartet.

Jetzt kann man eine zweite Verbindung zum Raspberry Pi starten und eine Nachricht absetzen:

mosquitto_pub -h localhost -t test -m "Hello world, Mosquitto"

Jetzt sollte der Subscriber die Nachricht “Hello world, Mosquitto” auf dem Bildschirm anzeigen.